Support your Fandom! Deutsche Webcomics

Ich bin ein altes Fangirl, ich geb’s ja zu. Schreiben habe ich unter anderem durch Fanfictions gelernt und neben Büchern steckte meine Nase früher immer in Comics (und später auch Mangas). Franko-belgisch, US, Manga – die Verknüpfung von Wort und Bild um eine Geschichte zu erzählen ist für mich unheimlich fazinierend. Ich habe mich mal selbst an ein ähnliches Projekt gewagt, gemeinsam (und angestossen) mit der wunderbaren Ines Korth: http://grauesfell.bplaced.net/

Seit das Internet zum Alltag gehört publizieren viele Comickünstler ihre Werke auch im Internet, das meist völlig unentgeltlich, und trotzdem erscheint ein regelmässiges Update. Gerade in der deutschen Webcomiclandschaft gibt es tolle Geschichten aus dem Alltag, aus anderen Welten und aus irgendwas dazwischen 😉 Und weil ich finde, dass diese Geschichten viel (viel!) zuwenig Aufmerksamkeit bekommen, werfe ich mal mit der Liste meiner Lieblings Webcomics um mich. (Und ich schäme mich nicht einmal dafür ;))

Fehde der Blog

Ines Korth erzählt von ihrem Alltag als Illustratorin und Sherlock Maniac. Ich liebe hier vor allem den feinen Humor in ihren Comics und den wunderbar abgerundeten Strich. Dass Ines auch privat einer meiner Lieblingsmenschen ist sei nur am Rande erwähnt 😉

Das Leben ist kein Ponyhof

Die Comickünstlerin Sara Burrini lebt in einer Kölner WG gemeinsam mit einem Zwergelefanten, einem schwulen Pony namens Butterblume und einem sprechenden Pilz. Okay, La Burrinis Webcomic mag vielleicht nicht hundert Prozent der Wahrheit entsprechen, aber Spaß macht er trotz alledem! 😀

Schlogger

Schlogger erzählt eher unkoventionell über Dinge und Geschnehnisse, die ihr wahlweise auf-, ein- oder gefallen (oder alles zusammen). Das Ganze nennt sie dann Hirnfürze. Pupsen war noch nie so schön!

Heldentage

Die Alltags-4er-Panels des Comicmeisters Flix muss ich wahrscheinlich niemandem mehr vorstellen. Die Liste wäre aber auch zu leer ohne ihn.

Blattonisch

Katja Klengel fiel mir durch ihren Comic in der FAZ auf. Später legte ich mir die gedruckte Ausgabe ihres Webcomics „Blattonisch“ zu (erschienen im Verlag Schwarzer Turm). Ich habe selten so einen eigenwilligen und trotzdem fesselnden Zeichenstil gesehen – eigentlich mag ich sehr klare Linien gerne, aber Katjas Wisch mit dem Tuschestift konnte ich mich einfach nicht entziehen.

Und Last but not Least:

Twisted

Ein neu aktivierter Webcomic von Gabriel deVue. Anders als die vorher vorgestellten Webcomics ist dieser mehr als Comic aufgemacht und erzählt eine Geschichte mit fiktiven Figuren. Mir gefällt vor allem das Düstere, sowohl in den Zeichnungen als auch in der Geschichte.

Ich hoffe, es ist der ein oder andere Webcomic dabei, der euch gefällt 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Support your Fandom! Deutsche Webcomics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s